• Fernach auf dem Umzug

    Fernach auf dem Umzug (2019: Sterngucker)

  • der neue Storch am Fernacher Platz

    der neue Storch am Fernacher Platz

  • Fernacher Staatsakt

    Staatsakt im Fernach: Sonntag 3. März 2019 um 15:00 Uhr im HFG-Forum

  • Protokoll Fernach Gründung

    die Geschichte des Fernach

  • die Oberkircher Stabhaltereien

    (Nach der Melodie: „Strömt herbei ihr Völkerscharen“)

    1. Saßen einst zu später Stunde
    viele Männer um den Tisch,
    machte manches Wort die Runde
    und dann einigte man sich:
    Brüder lasst uns heute gründen
    einen großen Narrenstaat,
    |: damit alles sich drin finde,
    was Humor und Namen hat! :|

    2. Sagt das Loh: „Wir sind die Starken!
    Koehlers Schornstein hält die Wacht!“
    Sagt die Walachei: „Wir haben
    uns’re Grenzen aufgemacht.
    Kommt zu uns und seid uns Brüder,
    lasst den alten Streit beiseit,
    |: statt der Hassgesänge Lieder
    voll Humor und Heiterkeit!“ :|

    3. Doch das Fernach kann nicht schweigen,
    meldet sich dann auch zu Wort:
    „Uns’re Grenzen gehen weiter
    bis zum alten Denkmal dort!
    Seht doch unser Landeszeichen
    es ist doch das Allerbest
    |: davon werden wir nicht weichen,
    von dem alten Storchennest.“ :|

    4. Hebt Klein-Basel seinen Finger:
    „Freunde! Wir sind auch noch da!
    Unser Staat wird immer stärker,
    wächst mit jedem neuen Jahr.“
    Und nun hat auch schon der Leimen
    seine Fühler ausgestreckt;
    |: wird sie allesamt vereinen
    zu dem großen, schönen Zweck! :|

    5. Hatten wir in uns’rer Runde
    ein französisch Narrennest,
    als da schlug die Abschiedsstunde
    feiert man ein Riesenfest.
    Obere Höh’ war mit uns allen
    stets ein närrischer Verein,
    |: bis die Grenzen sind gefallen,
    links und rechts von schönen Rhein. :|

Fernacher Kinderfasentnachmittag

Immer am Fasentdienstag von 14 bis 16 Uhr feiert die Stabhalterei Fernach mit den Kindern eine kunterbunte Fasent. Die Räume im ehemaligen Casino der französischen Garnison in der Straßburgerstraße bilden den idealen Rahmen, um zu tanzen, zu toben und seine Geschicklichkeit bei lustigen Spielen zu messen.

Die beiden Clowns Isi und Stefan sorgen für ein ausgewogenes Programm, schließlich soll jede Altersgruppe einen unvergesslichen Nachmittag erleben. Bei der „Reise nach Jerusalem“ geben die Kinder nochmal alles, um dann gespannt die Verlosung toller Gewinne wie Eintrittskarten für den Europapark oder Einkaufsgutscheine zu verfolgen. Ganz klar: Jedes Kind erhält einen Preis, denn beim Kindernachmittag im Fernach gibt es nur Gewinner.